tcm kraeuterZu den klassischen Naturheilverfahren zählen die Wasser (Hydro)-, die Pflanzen (Phyto)-, Ernährungs-, Bewegungs- und Ordnungstherapie sowie die ausleitenden Verfahren. Die Klassischen Naturheilverfahren haben zum Ziel, über Regulationsvorgänge gestörte Gesundheitsabläufe zu beeinflussen.

Die Physiotherapie (physikalische Therapie) gehört im weiteren Sinne ebenfalls zu den naturheilkundlichen Verfahren. Über eine allgemeine Anregung und gezielte Behandlung gestörter physiologischer Funktionen mit naturgegebenen Mitteln z.B. Wasser, Erde, Wärme, Kälte, Licht, Luft, Bewegung, Ruhe, Nahrung wird eine Regulationsänderung angestrebt, die zur Gesundung führen soll.

Wir wenden in der gynäkologischen und naturheilkundlichen Praxis verschiedene dieser Methoden an. Neben Mikrobiologischer Therapie und Colonhydrotherapie kommen Ernährungstherapie, Phytotherapie, Chinesische Medizin und Akupunktur, Orthomolekularmedizin und Bewegungstherapie zur Anwendung.

Die Naturheilkunde kann bei verschiedenen gynäkologischen Störungen mittels der Kombination der jeweils effektivsten Behandlungsstrategie in der Hand eines erfahrenen Therapeuten helfen. Sowohl bei Zyklusbeschwerden - Amenorhoe, Oligomenorrhoe, Dysmenorrhoe, Menorragie - als auch bei Beschwerden wie Prämenstruelles Syndrom, Ovarialcysten, PCO-Syndrom oder Endometriose kann die Naturheilkunde inclusive der TCM wirksam und langfristig helfen.